BVB lässt Philipp nach Moskau ziehen: Neustädter zu Dynamo
DPA
Dortmund-Fans mit Fanschals und dem Vereinswappen. Foto: Torsten Silz/Archivbild
DPA

Dortmund (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund verkleinert weiter seinen Kader. Am Freitag vermeldete der BVB den Wechsel von Offensivspieler Maximilian Philipp zum russischen Premier-Liga-Verein Dynamo Moskau. Der 25 Jahre alte Philipp erhält beim ehemaligen Club von Kevin Kuranyi einen Vierjahresvertrag. Dynamo gab am Freitag gleichzeitig die Verpflichtung des ehemaligen Schalke-Profis Roman Neustädter bekannt, der zuletzt für Fenerbahce Istanbul spielte. Der in Dnipropetrowsk/Ukraine geborene Neustädter erhielt beim russischen Hauptstadt-Club einen Einjahresvertrag.

Im Edel-Kader der Dortmunder wäre es nach den Verpflichtungen der Nationalspieler Julian Brandt und Thorgan Hazard für den ehemaligen Freiburger Philipp immer schwieriger geworden, Spielanteile zu bekommen. Dem Vernehmen nach erhält der BVB eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro für den Angreifer, der vor zwei Jahren aus dem Breisgau zur Borussia kam.

«Es war für mich etwas Besonderes, für Borussia Dortmund zu spielen. Ich möchte mich bei der schwarz-gelben Familie für die Unterstützung in den vergangenen zwei Jahren bedanken», ließ Philipp via BVB-Mitteilung verlauten. «Für mich hat es in meinem Alter oberste Priorität, so viel Spielpraxis wie möglich zu bekommen, deswegen freue ich mich jetzt auf eine neue Herausforderung.»

SOCIAL BOOKMARKS