Bahn-Preiserhöhung: Auch NRW-Tickets teurer

Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen wird das Bahnfahren teurer. Die deutschlandweiten Preiserhöhungen der Deutschen Bahn sorgen auch im NRW-Regionalverkehr für höhere Ticketpreise, bestätigte ein Sprecher des Konzerns am Dienstag. So kostet ab dem 9. Dezember beispielsweise das Schöner-Tag-Ticket, mit dem eine Person einen Tag im Nah- und Regionalverkehr durch NRW fahren kann, 28,50 Euro, das sind 1,50 Euro mehr als bisher. Die Gruppenversion des Tickets für 5 Reisende wird um 2 Euro teurer, kostet also zukünftig 39,50 Euro. Beides entspricht einer Preiserhöhung von mehr als 5 Prozent. Nach Angaben der Bahn liegt die durchschnittliche Preiserhöhung im Nahverkehr bei 2,8 Prozent.

Einzeltickets sind innerhalb Nordrhein-Westfalens nur dann von der Preiserhöhung betroffen, wenn sie über die Grenzen eines Verkehrsverbundes hinausgehen, sagte der Sprecher. Konkrete Änderungen nannte er nicht, hier seien noch «Abstimmungen und Kalkulation erforderlich».

Pressemitteilung zu steigenden Bahn-Preisen

SOCIAL BOOKMARKS