Bahr verteidigt private Krankenversicherung

Gütersloh (dpa/lnw) - Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat die privaten Krankenversicherungen gegen Kritik verteidigt. Das System mit den beiden Säulen der privaten und der gesetzlichen Krankenversicherungen habe sich bewährt, sagte Bahr beim Zahnärztetag Westfalen-Lippe am Freitag in Gütersloh. Dadurch sei eine gute Gesundheitsversorgung für alle gewährleistet. «Die Zwangs-AOK für alle kann nicht die Lösung sein.» Einen «Marsch in die Einheitskasse» lehne er ab. «Das ist nicht mein Gesellschaftsbild.»

Mitteilung Windhorst

SOCIAL BOOKMARKS