Bankkaufmann schießt auf Polizistin: Prozessbeginn

Köln (dpa/lnw) - In Köln steht ein Bankkaufmann vor Gericht, der eine 28-jährige Polizistin durch einen Schuss in den Unterleib lebensgefährlich verletzt hatte. Die Anklage wirft dem 56-Jährigen versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung vor. Eine Polizeistreife war im Januar wegen lautstarker Ehestreitigkeiten zur Wohnung des Mannes gerufen worden. Die Polizisten mussten die Tür eintreten. Der Bankkaufmann schoss und traf die Beamtin dreimal. Der Verteidiger des Angeklagten kündigte für den nächsten Verhandlungstag eine umfassende Aussage seines Mandanten an.

SOCIAL BOOKMARKS