Bauarbeiten zum Lückenschluss zwischen A2 und A30 können starten

Bad Oeynhausen/Minden (dpa/lnw) - Ein Gericht hat grünes Licht für die Bauarbeiten zum Lückenschluss zwischen den Autobahnen 2 und 30 bei Bad Oeynhausen gegeben. Gegen den Beginn der Arbeiten hatte ein Unternehmer geklagt, dessen Grundstück mit Lagerhallen und Bäumen mitten auf der geplanten Trasse liegt. In einem Eilverfahren entschied das Verwaltungsgericht Minden am Dienstag aber, dass das «öffentliche Interesse am sofortigen Baubeginn» überwiege (Az.: 1 L 79/12). Zuvor hatte die Bezirksregierung Detmold dem Landesbetrieb Straßen.NRW erlaubt, mit den Arbeiten auf dem Grundstück zu beginnen, ohne das Enteignungsverfahren abzuwarten. Dagegen hatte sich der Unternehmer mit einem Eilantrag gewehrt. Nach der Ablehnung durch das Gericht bleibt ihm nun noch die Möglichkeit der Berufung.

Mitteilung des Gerichts

SOCIAL BOOKMARKS