Bauarbeiter entdecken acht Weltkriegsbomben in Düren
DPA
Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger/Archiv
DPA

Düren (dpa/lnw) - Acht Weltkriegsbomben sind in einem Neubaugebiet in Düren entschärft worden. Bauarbeiter hatten die Blindgänger entdeckt. Von der am Mittwoch erfolgten Evakuierung seien 2500 Menschen betroffen gewesen, sagte eine Stadtsprecherin. Sie hatten die Möglichkeit, sich während der Entschärfung in einer Schule aufzuhalten. Am Nachmittag konnten die betroffenen Anwohner wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren. Während der Entschärfung der Bomben kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auch Teile der Bundesstraße 56 waren gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS