Bayer-Chef Dekkers geht Ende 2016: Vertrag bis dahin verlängert

Leverkusen (dpa) - Bayer-Chef Marijn Dekkers wird den Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern Ende 2016 verlassen. Der Aufsichtsrat verlängerte am Dienstag zwar den Vertrag des 56-jährigen Managers - aber nur um zwei weitere Jahre, wie das Unternehmen mitteilte. Die ungewöhnlich kurze Vertragsdauer sei auf Wunsch von Dekkers gewählt worden, betonte der Konzern. Der Manager selbst schrieb in einem Brief an die Aktionäre, ausschlaggebend für seine Entscheidung seien ausschließlich familiäre Gründe. Nach 2016 würden seine Töchter in den Vereinigten Staaten studieren. Er und seine Frau wollten «dann gerne auch viel Zeit in den USA verbringen, um ihnen nah zu sein». Dies sei aber als Vorstandsvorsitzender der Bayer AG nicht möglich.

Bayer-Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS