Beamten locken entlaufenen Pfau mit Pausenbrot ins Büro

Recklinghausen/Dortmund (dpa/lnw) - Mit einem Pausenbrot hat die Bundespolizei einen entlaufenen Pfau in Recklinghausen überlisten können. Der Pfau war auf offener Straße herumstolziert. Eine Frau meldete den ungewöhnlichen Passanten bei der Polizei. Das berichtete die Bundespolizei am Donnerstag Vormittag über den Vorfall vom Mittwoch. Nachdem alle Einfangversuche der Beamten gescheitert waren, ließ sich der Vogel schließlich mit einem Butterbrot in die Dienststelle locken. Wie sich herausstellte, gehörte der Pfau dem Tierpark in Recklinghausen. Er wurde wieder dorthin zurückgebracht.

Meldung

SOCIAL BOOKMARKS