Behörden: Sperrbezirk im Kreis Heinsberg bislang kein Thema

Düsseldorf/Heinsberg (dpa/lnw) - In dem besonders stark vom Coronavirus betroffenen Kreis Heinsberg ist nach Angaben nordrhein-westfälischer Behörden bislang kein Sperrbezirk geplant. Sowohl das Düsseldorfer Gesundheitsministerium als auch der Kreis Heinsberg dementierten am Freitag anderslautende Medienberichte. Ein Sperrbezirk sei bislang kein Thema, sagten Sprecher beider Behörden auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. In NRW sind derzeit 20 Coronavirus-Fälle bekannt. Allein im Kreis Heinsberg sind mittlerweile nach Schätzungen der Behörden 1000 Menschen in häuslicher Quarantäne.

SOCIAL BOOKMARKS