Behörden üben Maßnahmen gegen Internet-Angriffe

Bonn (dpa) - Cyber-Abwehr im Manöver: Rund 3000 Mitarbeiter von Behörden des Bundes und der Länder haben am Mittwoch eine zweitägige Krisenübung gestartet, die erstmals die Gefahren von Angriffen aus dem Internet simuliert. Bei dem Manöver mit der Bezeichnung «LÜKEX 11» gehe es vor allem um die Reaktion auf ein «lebendiges Szenario», sagte Matthias Gärtner vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Als Beispiel nannte er Störungen beim Online-Banking und bei der Einreise am Flughafen aufgrund eines Ausfalls der Software für maschinenlesbare Reisepässe.Bei der letzten LÜKEX-Übung wurde im Januar 2010 ein Terrorangriff mit ABC-Waffen simuliert.

BBK zu LÜKEX 11

SOCIAL BOOKMARKS