Betrunkener «Affe» aus Auto befreit

Krefeld (dpa/lnw) - Der erste Karnevalseinsatz der Krefelder Polizei an Altweiber galt einem betrunkenen «Affen». Keine zwei Stunden nach 11 Uhr 11 wurde eine Streifenwagenbesatzung zu einem Auto beordert, weil dort ein «offensichtlich betrunkener Affe» beim Versuch des Türöffnens gesichtet wurde. Als die Beamten eintrafen, fanden sie einen verkleideten Mann vor, der seinen Rausch im eigenen Auto ausschlafen wollte. Allerdings hatte er nicht die richtige Tür gefunden und lag «kopfüber durch den Kofferraum auf der Rückenlehne der Rückbank». Der «Affe» wurde vorsichtig geweckt und aus seiner misslichen Lage befreit. Die Polizisten brachten ihn nach Hause.

Pressemitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS