Betrunkener Passant verprügelt Pkw-Fahrer: Festnahme
DPA
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
DPA

Siegburg (dpa/lnw) - Ohne Vorwarnung hat ein betrunkener Fußgänger am frühen Freitagmorgen in Siegburg auf einen 50-jährigen Autofahrer eingeschlagen. Der 58-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte.

Der Autofahrer war nach Polizeiangaben in seinem Auto mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs, als ein aggressiver Passant plötzlich auf den rollenden Wagen schlug. Wie die Polizei berichtete, riss der stark betrunkene Fußgänger danach die Fahrertür auf und schlug auf den Fahrer ein. Der Fahrer habe den Wagen stoppen können - ein Passant eilte zur Hilfe, als der Angreifer den Fahrer am Aussteigen hindern wollte.

Der Grund für den plötzlichen Angriff war zunächst unklar, sagte der Polizeisprecher. Dem Tatverdächtigen wurde eine Blutprobe wegen des Verdachts auf einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr entnommen. Der 50-Jährige Autofahrer wurde an Kopf und Bein leicht verletzt, habe aber weiterfahren können, erklärte die Polizei.

SOCIAL BOOKMARKS