Betrunkener Schlafwandler mit Kopfkissen unterwegs

Edenkoben/Bad Salzuflen (dpa/lnw) - Ein betrunkener Schlafwandler ist mit einem Kopfkissen unter dem Arm durch das südpfälzische Edenkoben geirrt. Der 68 Jahre alte Tourist aus Bad Salzuflen (Kreis Lippe) habe am Samstagmorgen weder gewusst, wie er auf die Straße gekommen sei, noch wo er überhaupt wohne, teilte die Polizei im rheinland-pfälzischen Landau mit. Er habe nur angeben können, dass er mit ein paar Kumpels nach Edenkoben gefahren und dort zu Besuch bei Bekannten war. Erst als die von Zeugen informierten Streifenbeamten in seiner Hose einen Hotelschlüssel entdeckten, konnten sie herausfinden, wo der Mann untergebracht ist. «Gleich beim ersten Hotel hat es gepasst», berichtete eine Polizeisprecherin. Die Beamten brachten ihn ins Hotel zurück. Er hatte am Vorabend gefeiert und bei seinem Irrlauf am Samstag noch immer 1,44 Promille Alkohol im Blut.

Polizeibericht

SOCIAL BOOKMARKS