Betrunkener spuckt auf Essen und zeigt Hitlergruß

Dortmund (dpa/lnw) - Ein 47-jähriger Senegalese hat bei einem Schnellrestaurant am Dortmunder Hauptbahnhof mehrfach auf das Essen von Kunden gespuckt. Weil er die Gäste auch verbal belästigte, erteilte ein Mitarbeiter dem Mann Hausverbot. Das ignorierte der 47-Jährige aber. Als die Bundespolizei den Mann überprüfen wollte, zeigte er den Hitlergruß. Der Senegalese hatte 1,4 Promille im Blut. Den Mann erwartet nun ein Verfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

SOCIAL BOOKMARKS