Bewaffneter Mann verschanzt sich in Kölner Kiosk: Festnahme
DPA
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv
DPA

Köln (dpa/lnw) - Ein bewaffneter Mann hat sich in Köln bei einem Polizeieinsatz eine Zeit lang in einem Kiosk verschanzt. Die Beamten umstellten das Gebäude am Freitagmorgen und konnten den Mann schließlich überwältigen. Der Täter sei alleine in dem Gebäude gewesen und habe keine Menschen in seiner Gewalt gehabt, sagte ein Polizeisprecher. Die Verkehrsbetriebe hatten die Polizei am frühen Morgen alarmiert, weil es in einem Bus zu Problemen gekommen war. Als die Beamten eintrafen, zückte der Täter ein Messer und verschanzte sich in dem Kiosk. Die Polizei forderte Spezialkräfte an.

SOCIAL BOOKMARKS