Bildungszentrum nach Bombendrohung evakuiert: Fehlalarm

Krefeld (dpa/lnw) - In Krefeld ist nach einer Bombendrohung am Donnerstagvormittag ein Berufsbildungszentrum evakuiert worden. Die Polizei fand nichts Verdächtiges und brach den Einsatz wieder ab. Das Gebäude nahe dem Hauptbahnhof hatten zunächst rund 130 Menschen verlassen müssen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Drohung sei per Brief eingegangen. Ein Spürhund durchsuchte das Gebäude nach einem möglichen Sprengsatz, fand aber nichts. Der Einsatz sei nach kurzer Zeit wieder beendet worden. Die Polizei will nun ermitteln, wer den Brief geschickt hatte. In dem Berufsbildungszentrum werden Weiterbildungen oder Umschulungen angeboten.

SOCIAL BOOKMARKS