Bisher acht Häftlinge mit Corona in NRW-Gefängnissen

Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - In nordrhein-westfälischen Gefängnissen ist die Zahl der Corona-Fälle unter Häftlingen bisher überschaubar. Seit Ausbruch der Pandemie seien acht Gefangene (Stand vom Dienstag) positiv getestet worden, sagte ein Sprecher des Justizministeriums in Düsseldorf am Mittwoch. Fünf von ihnen waren im geschlossenen Vollzug untergebracht - und zwar in Herford, Dortmund, Köln sowie zwei in Hagen. Im offenen Vollzug habe es drei Fälle gegeben, nämlich in Moers-Kapellen, Attendorn und Euskirchen. Insgesamt gälten fünf der Infizierten inzwischen als genesen.

Als jüngster Fall war ein infizierter Häftling am Dienstag als Neuzugang in die Kölner JVA gekommen. Der in Bremen festgenommene Mann sei von den dortigen Behörden auf Covid-19 getestet und dann nach Köln gebracht worden. Erst nach seiner Ankunft in der JVA Ossendorf kam das positive Testergebnis, wie JVA-Leiterin Angela Wotzlaw sagte. Der Häftling zeige keine Symptome und sei isoliert untergebracht.

SOCIAL BOOKMARKS