Bislang 4000 Speichelproben im Mordfall Nelli G.

Halle (dpa/lnw) - Auf der Suche nach dem Mörder der Verkäuferin Nelli G. aus Ostwestfalen hat die Polizei bislang 4000 Speichelproben gesammelt. Noch seien nicht alle ausgewertet, sagte Polizeisprecherin Sonja Rehmert am Freitag. Die letzten Ergebnisse sollen in zwei Wochen vorliegen. Am Freitag waren 120 Männer aus drei benachbarten Ortschaften aufgefordert, eine Probe abzugeben. Weitere 230 Männer hätten noch nicht auf die Aufforderung der Polizei reagiert. Nelli G. war im Herbst 2011 verschwunden. Ihre Leiche wurde Monate später in einem Waldstück in Halle gefunden. Die 46-Jährige war erstochen worden. An ihrem Körper fanden Ermittler DNA eines Mannes.

SOCIAL BOOKMARKS