Bluttat vor Asia-Restaurant: Mord-Kommission ermittelt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein 55-jähriger Koch soll in Düsseldorf vor einem asiatischen Restaurant seinen Bruder niedergestochen und schwer verletzt haben. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Das 57-jährige Opfer sei zu Besuch aus London an den Rhein gekommen und habe nach einem Streit weggehen wollen, als sein Bruder ein Küchenmesser gezückt und zweimal zugestochen habe, berichtete die Polizei am Dienstag.

Gegen den Koch soll nun Haftbefehl wegen versuchten Totschlags beantragt werden. Worüber sich die Brüder gestritten haben, blieb unklar. Den Ermittlungen zufolge kam es schon in der Küche des Restaurants zu einem heftigen Streit zwischen den Brüdern. Auf dem Bürgersteig vor dem Lokal eskalierte der Konflikt im Beisein mehrerer Zeugen. Der 55-Jährige sei nach den Stichen sofort überwältigt und festgenommen worden. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in eine Spezialklinik.

SOCIAL BOOKMARKS