Bochumer FDP-Fraktion im Streit zerbrochen

Bochum (dpa/lnw) - Die FDP-Fraktion im Bochumer Rat ist nach einem Personalstreit zerbrochen. Zwei von sechs Fraktionsmitgliedern seien bei einer Fraktionssitzung am Montagabend ausgeschlossen worden, berichtete am Dienstag der Bochumer FDP-Sprecher Felix Haltt, der auch Fraktionsmitglied war. Die vier übrigen Mitglieder - darunter der bisherige FDP-Fraktionschef Jens Lücking - hätten ihren Austritt erklärt. Sie wollten künftig als Freie Bürger-Fraktion im Rat mitarbeiten. Die beiden ausgeschlossenen Liberalen wollen ihre Arbeit als FDP-Ratsgruppe fortsetzen. Für den Fraktionsstatus reicht ihre Zahl nicht.

Bisherige Sitzungsverteilung im Bochumer Rat

SOCIAL BOOKMARKS