Bochumer Opelaner beenden lange Betriebsversammlung

Bochum (dpa/lnw) - Die Opel-Beschäftigten in Bochum haben am Dienstagmorgen nach einer langen Betriebsversammlung ihre Arbeit wieder aufgenommen. In der Versammlung war es am Montag unter anderem um die Forderung der Mitarbeiter gegangen, Opel solle qualifizierte Arbeitsplätze in der Region vermitteln, wenn die Produktion Ende 2014 ausläuft. Die Versammlung sei bis in die späte Nacht gegangen, sagte ein IG-Metall-Sprecher am Dienstagmorgen. Derzeit arbeiten am Standort noch mehr als 3000 Mitarbeiter.

SOCIAL BOOKMARKS