Bochumer Schauspielhausgäste feiern Grönemeyer-Hits als Theaterstück

Bochum (dpa/lnw) - Mit tosendem Beifall ist am Sonntag im Schauspielhaus Bochum die Uraufführung eines Singspiels mit Liedern von Herbert Grönemeyer gewürdigt worden. Das Stück von Autor Lutz Hübner trägt den Titel «Bochum» nach dem gleichnamigen Lied des in der Ruhrgebietsstadt aufgewachsenen Musikers. Die Theaterbühne wird darin zur Eckkneipe, in der sich alte Freunde - immer wieder Grönemeyer-Songs singend - an die vergangenen 30 Jahre erinnern. Die Gaststätte, in der sie schon ihr Abitur begossen haben, wird geschlossen. Zeit für eine letzte Runde und eine mal fröhliche, mal sentimentale Reise in die gemeinsame Vergangenheit. In diesem Jahr ist «Bochum» noch weitere acht Mal zu sehen.

Aus dem Programmheft

Spielplan Schauspielhaus Bochum

SOCIAL BOOKMARKS