Bochumer dreht durch und verletzt Bekannten lebensgefährlich

Bochum (dpa/lnw) - Ein Mann aus Bochum ist am frühen Samstagmorgen auf der Flucht vor der Polizei durchgedreht und hat einen Bekannten lebensgefährlich verletzt. Der Mann hatte zunächst versucht, in ein Geschäft einzubrechen. Als er von der Polizei überrascht wurde, griff er die Beamten mit einer Hantelstange an. Anschließend flüchtete er laut Mitteilung der Polizei in die Wohnung eines Bekannten. Als dieser ihn rauswerfen wollte, stach der 42-Jährige mit einem Messer auf ihn ein. Noch im Hausflur konnte die Polizei den Täter festnehmen. Das 36-jährige Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS