Bombe in Geldern entschärft: über 1000 Menschen betroffen

Geldern (dpa/lnw) - Im niederrheinischen Geldern ist am Dienstag eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. 1100 Menschen mussten Häuser und Wohnungen verlassen. 160 Patienten eines Krankenhauses wurden in eine Turnhalle verlegt und dort mit mobilen medizinischen Geräten versorgt. 150 Patienten einer Reha-Klinik mussten das Haus vorübergehend verlassen, wie die Stadtverwaltung mitteilte. An der Realschule fiel der Unterricht nach der sechsten Stunde aus. Alles sei reibungslos gelaufen, sagte ein Sprecher der Stadt. Die Bombe war bei der Luftbildauswertung für Bauarbeiten entdeckt worden.

SOCIAL BOOKMARKS