Bombenblindgänger am Kölner Uni-Center gesprengt

Köln (dpa) - In Köln ist unter aufwendigen Sicherheitsvorkehrungen ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt worden. In der Nacht zum Freitag gegen 1.09 Uhr war die Gefahr vorbei, sagte ein Stadtsprecher. Die Bombe war am Donnerstag bei Bauarbeiten unweit des 45-stöckigen Uni-Centers gefunden worden. Die fünf Zentner schwere Bombe hatte einen Langzeitzünder und konnte nicht entschärft werden. Etwa 5000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. In Neuss wurde nahezu zeitgleich eine Zehn-Zentner-Bombe erfolgreich entschärft. Bis zu 1850 Menschen mussten das Sperrgebiet verlassen.

SOCIAL BOOKMARKS