Bonner Künstlerin erhält für ihre Fotografien Max Ernst Stipendium

Brühl/Bonn (dpa/lnw) - Die Bonner Künstlerin Louisa Clement erhält für ihre Fotografien das Max Ernst Stipendium der Stadt Brühl. In ihren Werken richte die 25-Jährige ihren Blick auf scheinbar nebensächliche Motive des Alltags, die Faszination ergebe sich aus malerischer Wirkung und fotografischem Prozess, teilte die Stadt Brühl am Freitag als Begründung mit. Clement studierte freie Kunst an der Akademie für Bildende Künste in Karlsruhe und setzt ihr Studium jetzt an der Kunstakademie Düsseldorf bei dem Fotografen Andreas Gursky fort.

Das Max Ernst Stipendium wird jedes Jahr an junge Nachwuchskünstler vergeben und ist mit 5000 Euro dotiert. Die Summe wird von der Stadt Brühl und der Max Ernst Gesellschaft zu gleichen Teilen gestiftet. Die Verleihung soll am 14. April stattfinden, zeitgleich zeigt das Max Ernst Museum Clements Bilder.

Pressemitteilung der Stadt Brühl

SOCIAL BOOKMARKS