Bonner erdrosselt Ehefrau

Bonn (dpa/lnw) - Ein 54 Jahre alter Mann aus Bonn hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft gestanden, seine Frau im Streit erdrosselt zu haben. Anschließend habe er die Leiche im Wald vergraben und vier Tage später bei der Polizei eine Vermisstenanzeige aufgegeben. Die 50-Jährige sei von einem Einkaufsausflug nach Belgien nicht zurückgekehrt, gab er an. Die Polizei schöpfte jedoch Verdacht und durchsuchte die Wohnung des Mannes. In der anschließenden Vernehmung räumte er den Angaben zufolge ein, seine Frau am 23. Oktober nach einem Streitgespräch in der Wohnung angegriffen und erdrosselt zu haben. Die Staatsanwaltschaft beantragte nach eigenen Angaben vom Donnerstag Untersuchungshaft wegen Mordes.

SOCIAL BOOKMARKS