Borussia Dortmund erwartet kleineren Gewinn

Dortmund (dpa/lnw) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund stellt heute die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014/2015 vor. Der Club erwartet nur noch einen kleinen Gewinn. Gründe sind der Schuldenabbau, ein teurerer Kader und das frühe Aus im Achtelfinale der Champions League. Zuletzt hatte die Geschäftsführung an dem Ziel, einen einstelligen Millionenbetrag zu erzielen, festgehalten. Im Vorjahr hatte der einzige börsennotierte Fußballclub Deutschlands noch zwölf Millionen Euro eingestrichen. Der Umsatz wird den Prognosen nach aber das Vorjahresergebnis von 260 Millionen Euro übertreffen. Rund 300 Millionen Euro ohne Transfererlöse wollte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erreichen. Sportlich hatte der BVB in der Bundesliga nach miserablem Start noch die Qualifikationsränge für die Europa League und das Pokalfinale erreicht.

Börseninfo Borussia Dortmund

SOCIAL BOOKMARKS