Borussia Dortmund hofft auf weiter kräftig klingelnde Kassen

Dortmund (dpa/lnw) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hofft nach der vergangenen Rekordsaison auf weiterhin kräftig klingelnde Kassen. Am Freitag legt der einzige börsennotierte Fußballclub Deutschlands seine Halbjahresbilanz mit den Monaten Juli bis Dezember 2013 vor. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2013/14 hatte der BVB ein Umsatzplus von 15 Prozent auf fast 60 Millionen Euro erzielt. Allerdings fiel der Quartalsgewinn mit 1,4 Millionen Euro schmal aus, vor allem weil die Mannschaft teurer geworden ist.

Gewinnrekorde sind deshalb im laufenden Geschäftsjahr nicht zu erwarten, wie die Geschäftsführung bereits angekündigt hatte. Beim Umsatz gibt es aber noch Spielraum nach oben, zumal der BVB weiter in der Champions League und im Pokal spielt. Im Ende Juni abgelaufenen alten Geschäftsjahr hatte der BVB durch das Erreichen des Finales in der Königsklasse den Umsatz auf über 300 Millionen Euro und den Gewinn auf mehr als 50 Millionen Euro gesteigert.

SOCIAL BOOKMARKS