Branchenverband warnt vor wachsenden Risiken beim Stahl

Düsseldorf (dpa)- Die Wirtschaftsvereinigung Stahl hat vor wachsenden Risiken für die Stahlkonjunktur gewarnt. Vor allem im Bereich des Außenhandels habe sich die Situation eingetrübt, berichtete der Branchenverband am Donnerstag in Düsseldorf. Nach einem im laufenden Jahr «bemerkenswert stabilen» Verlauf sei die Rohstahlproduktion im September im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,9 Prozent auf knapp 3,4 Millionen Tonnen deutlich zurückgegangen. Im August habe es noch ein Plus um knapp 11 Prozent gegeben. In den ersten neun Monaten des Jahres lag die Stahlproduktion mit 32,6 Millionen Tonnen in etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

PM Wirtschaftsvereinigung

SOCIAL BOOKMARKS