Brand in Krankenhaus - Patient tot und acht Verletzte

Lünen (dpa/lnw) - Bei einem Feuer in einem Krankenhaus in Lünen ist in der Nacht zu Freitag ein 81 Jahre alter Patient ums Leben gekommen. Acht weitere Menschen erlitten Rauchvergiftungen. Darunter sind fünf Ärzte und Schwestern, die dabei halfen, die Station zu evakuieren, teilte ein Feuerwehrsprecher am Morgen mit. 25 Menschen konnten in Sicherheit gebracht werden.

Um kurz nach Mitternacht hatte die automatische Brandmeldeanlage der Klinik am Park ausgelöst. Als die Retter eintrafen, sahen sie die Flammen in einem Patientenzimmer auf Station 2A, in dem der alte Mann lag. Er erlitt schwere Brandverletzungen und starb. Wodurch das Feuer ausbrach, ermittelt die Kriminalpolizei. Die Höhe des Sachschadens war zunächst nicht bekannt.

SOCIAL BOOKMARKS