Brand in Sägewerk sorgt für Millionenschaden
DPA
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr trifft an der Unfallstelle ein. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild
DPA

Olpe (dpa/lnw) - Bei einem Feuer in einem Sägewerk in Olpe ist ein Millionenschaden entstanden - die Kriminalpolizei forscht nach der Brandursache. Zwei Hallen brannten nach Angaben der Polizei komplett aus, die Lagerhallen waren laut Feuerwehr nicht betroffen. Als der Brand ausbrach, sei das Sägewerk menschenleer gewesen. Verletzt worden sei niemand, auch für Anwohner habe keine Gefahr bestanden. Die Feuerwehr beendete am Mittwochnachmittag die Löscharbeiten, so ein Feuerwehrsprecher.

Weshalb und wo genau das Feuer auf dem Gelände ausbrach, soll am Donnerstag ein Brandsachverständiger prüfen. Laut vorläufiger Schätzung sei ein Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro entstanden, teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Gegen 6.00 Uhr morgens sei der Brand unter Kontrolle gewesen, sagte der Feuerwehrsprecher. 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, dem Roten Kreuz, dem Technischen Hilfswerk und der Polizei seien im Einsatz gewesen. Die Löscharbeiten wurden gegen 16 Uhr beendet.

SOCIAL BOOKMARKS