Brand in Tiefgarage: Mit Zigarette eingeschlafen

Essen (dpa/lnw) - Der bei einem Fahrzeugbrand in einer Essener Tiefgarage ums Leben gekommene 78-jährige Mann ist vermutlich mit einer glimmenden Zigarette in seinem Auto eingeschlafen. Die Zigarette habe dann das Feuer entfacht, berichtete die Polizei am Dienstag. Ein technischer Defekt könne ausgeschlossen werden, Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Selbsttötung gebe es nicht. Der Mann war am Sonntag von Feuerwehrleuten neben seinem brennenden Wagen gefunden worden. Er starb in einer Klinik.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS