Brandanschlag auf Shisha-Bar: Hintergrund unklar

Siegen (dpa/lnw) - Bei einem Brandanschlag auf eine Shisha-Bar in Siegen ist am Donnerstag Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden. Eine Mordkommission aus Hagen soll die Ermittlungen übernehmen, teilte die Polizei in Siegen mit. Über die Hintergründe des Anschlages ist noch nichts bekannt. Kurz vor Mitternacht war nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Molotow-Cocktail in den Gastraum der Wasserpfeifen-Bar geworfen worden. Der Besitzer und ein Gast konnten sich aus der Bar retten, auch die anderen Hausbewohner des Mehrfamilienhauses kamen unverletzt ins Freie. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Lokal, das völlig ausbrannte.

SOCIAL BOOKMARKS