Brechdurchfall: Speziallabor soll Gewissheit über Auslöser geben

Paderborn (dpa/lnw) - Nach dem vermutlich durch verdorbenen Milchreis ausgelösten Brechdurchfall an Kindergärten im Kreis Paderborn soll ein Speziallabor in München Gewissheit über den Auslöser geben. Die Untersuchungen von Chemikern in der Region hatten bislang kein eindeutiges Ergebnis gebracht. Eine Verkeimung des Nachtisches gelte aber weiterhin als wahrscheinlich. In der vergangenen Woche waren 144 Kinder und 10 Erwachsene in Kitas und einer Grundschule plötzlich erkrankt, zwei so sehr, dass sie in ein Krankenhaus mussten. Das Kreisgesundheitsamt geht von einer Lebensmittelvergiftung aus. Der Milchreis war den Einrichtungen vom selben Unternehmen geliefert worden. Die Ergebnisse der erneuten Laboruntersuchung werden frühestens Ende nächster Woche erwartet.

SOCIAL BOOKMARKS