Brieftauben fliegen in NRW eine Woche später um die Wette

Essen (dpa/lnw) - Die Brieftaubenzüchter in Nordrhein-Westfalen schicken ihre Tauben in diesem Jahr wegen des langen Winters eine Woche später auf die Reise als geplant. Die Wettbewerbssaison startet nun erst am letzten Aprilwochenende, wie der Verband Deutscher Brieftaubenzüchter mitteilte. «Die Tauben fliegen ungern weite Strecken, wenn es kalt ist», sagte Christoph Schulte, Redakteur der Verbandszeitschrift «Die Brieftaube». Weil die gefiederten Sportler noch nicht ausreichend trainiert seien, könnten sie leicht von Greifvögeln geschnappt werden. Der Taubennachwuchs aus diesem Jahr fliegt erst Ende August um die Wette.

SOCIAL BOOKMARKS