Brutale Attacke: Polizei fasst in Recklinghausen weitere Verdächtige

Recklinghausen (dpa/lnw) - Nach der brutalen Attacke gegen einen 23-Jährigen in Recklinghausen am Wochenende hat die Polizei zwei weitere Tatverdächtige festgesetzt. Einer von ihnen sitzt bereits in U-Haft, ein anderer stellte sich am Dienstag und sollte dem Haftrichter vorgeführt werden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ein 19-Jähriger, der mutmaßliche Haupttäter, war bereits am Sonntag von einem Richter wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft geschickt worden.

Die drei sollen ihr Opfer am vergangenen Freitagabend schwer misshandelt und dabei lebensgefährlich verletzt haben. Der 23-Jährige überlebte. Über die Art des Angriffs machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben. Offen blieb auch, ob sich Täter und Opfer kannten und in Streit geraten waren.

Polizeimitteilung

SOCIAL BOOKMARKS