Bryan Adams überrascht mit Fotos versehrter Soldaten

Düsseldorf (dpa) - Mit erschütternden Fotos von kriegsversehrten britischen Soldaten überrascht der weltbekannte Rockstar Bryan Adams die Öffentlichkeit. Der bisher für seine Fotos von Stars wie Amy Winehouse oder Mickey Rourke bekannte kanadische Musiker («Summer of '69») stellte am Freitag die nach seinen Angaben bisher größte Ausstellung seiner Bilder im NRW-Forum in Düsseldorf vor. Erstmals präsentiert der in London lebende Adams (53) dabei rund 30 Schwarz-Weiß-Aufnahmen von verstümmelten Soldaten, die aus dem Afghanistan-Einsatz in die Heimat zurückkehrten.

Die Schau «Bryan Adam - exposed» (bis 22. Mai) vereint zudem rund 150 Porträts von Hollywood-Schauspielern, Musikern und Models wie Sean Penn, Tommy Lee, Victoria Beckham oder Kate Moss. Viele der Aufnahmen werden bereits zu Ikonen der Starfotografie gezählt. Die Ausstellung wandert anschließend weiter nach Wien, Katar, Klagenfurt und London.

Infos zur Ausstellung

SOCIAL BOOKMARKS