Bundeskunsthalle widmet Romy Schneider große Ausstellung

Bonn (dpa) - Romy Schneider scheint zeitlos - die Bilder von ihr und ihre Filme faszinieren über Jahrzehnte hinweg. 30 Jahre nach ihrem Tod widmet die Bundeskunsthalle in Bonn der großen Schauspielerin eine ausführliche Ausstellung. «Sie ist immer authentisch», sagte die Kuratorin Daniela Sannwald am Mittwoch vor der Eröffnung der Schau «Romy Schneider», die bis zum 24. Juni zu sehen ist. Die Ausstellung sei der Versuch, sich dem Mythos anzunähern. Fast 800 Fotos, Filmplakate, Filmausschnitte, Kostüme, Briefe und Schriftwechsel geben Einblick in das Lebenswerk der Künstlerin, die mit der Rolle der Sissi bekannt wurde und mit ihren späteren Filmen Weltruhm erlangte.

Ausstellungshinweis der Bundeskunsthalle

SOCIAL BOOKMARKS