Bundesrichter: Erneute Heirat bleibt Kündigungsgrund

Erfurt (dpa/lnw) - Katholische Arbeitgeber können Arbeitnehmer grundsätzlich kündigen, wenn diese nach einer Scheidung erneut heiraten. Doch müssen sie nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts dabei sorgfältig zwischen den Grundrechten der Kirchen und den Freiheitsrechten der Arbeitnehmer abwägen. Daher hoben die obersten Arbeitsrichter am Donnerstag die Kündigung eines Chefarztes an einem katholischen Krankenhaus in Düsseldorf auf. In diesem konkreten Fall habe das Interesse des Klägers am Fortbestand seines Arbeitsverhältnisses überwogen.

Bundesarbeitsgericht

SOCIAL BOOKMARKS