CDU: Land muss Kommunen mehr Geld für Flüchtlinge geben

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die CDU-Fraktion hat von der Landesregierung mehr Geld für die Unterbringung von Flüchtlingen verlangt. Die Kommunen bräuchten angesichts der stark steigenden Zahl von Asylbewerbern deutlich mehr Unterstützung vom Land, forderten André Kuper und Ralf Nettelstroth am Montag in Düsseldorf. Die NRW-Pauschalen seien im Ländervergleich gering und deckten gerade mal rund 20 Prozent der Kosten ab, die die Kommunen für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen hätten. Das Land solle zudem einen Härtefallfonds auflegen, um Kommunen bei extrem hohen Behandlungskosten für kranke Asylsuchende zu entlasten.

SOCIAL BOOKMARKS