CDU fordert Beurlaubung von Staatssekretärin Kaykin

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die CDU-Opposition hat Ministerpräsidentin Hannelore Kraft aufgefordert, Integrationsstaatssekretärin Zülfiye Kaykin (beide SPD) von ihrem Amt zu beurlauben. Solange die Staatsanwaltschaft wegen Verdachts auf Sozialbetrug gegen Kaykin ermittle, müsse sie ihr Amt ruhen lassen. Das forderte CDU-Landtagsfraktionschef Karl-Josef Laumann am Montag in Düsseldorf. Die Staatsanwaltschaft Duisburg hatte zuvor Ermittlungen gegen Kaykin bestätigt. Die Ermittler gehen dem Verdacht nach, sie habe als frühere Geschäftsführerin einer Begegnungsstätte in Duisburg-Marxloh fehlende Sozialversicherungsbeiträge zu verantworten gehabt.

SOCIAL BOOKMARKS