Celesio-Kontrolleur will nach Chefwechsel Management stärken

Stuttgart/Duisburg (dpa/lnw) - Celesio-Aufsichtsratschef Stephan Gemkow will nach dem überraschenden Austausch der Unternehmensspitze vor allem die zweite und dritte Führungsebene stärken. Das habe Vorrang, sagte der Chef von Celesio-Großaktionär Haniel der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Mittwoch). «Denn das betrifft unmittelbar den Markt». Vor allem bei der unter Rabattschlachten leidenden Großhandelstochter Gehe hatten Manager, vom Führungsstil des früheren Celesio-Chefs Markus Pinger abgeschreckt, ihren Hut genommen und waren zur Konkurrenz gewechselt. Hier will Gemkow nun gegenlenken. Pinger war vergangene Woche überraschend durch Finanzchefin Marion Helmes ersetzt worden, die den Pharmagroßhändler vorerst kommissarisch leitet. Grund waren Meinungsverschiedenheiten an der Spitze.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS