Chemnitzer FC feiert mit 5:1 in Aachen höchsten Auswärtssieg

Aachen (dpa/lnd) - Der Chemnitzer FC hat seinen höchsten Auswärtssieg in der 3. Fußball-Liga gefeiert. Die Sachsen deklassierten am Samstag Alemannia Aachen mit 5:1 (1:0). Vor 8749 Zuschauern auf dem Tivoli schossen Tino Semmer (13.), Anton Fink (54., 69.), Benjamin Förster (73.) und Anton Makarenko die Chemnitzer zum höchsten Saisonsieg, mit dem sie sich auf den sechsten Platz verbesserten. Für Schlusslicht Aachen hatte Sascha Herröder für das zwischenzeitliche 1:1 (64.) gesorgt.

Chemnitz bestimmte das Spiel nahezu nach Belieben und nutzte die Abwehrschwächen des Gastgebers konsequent. Durch seine zwei Treffer rückte Anton Fink mit 18 Saisontoren bis auf einen Treffer an Spitzenreiter Fabian Klos (Bielefeld) heran. Die Gastgeber erlitten durch die Heimschlappe die fünfte Niederlage hintereinander. Dadurch wird der Liga-Verbleib für die Westdeutschen immer unwahrscheinlicher. Chemnitz gelang dagegen nach zwei sieglosen Partien wieder ein Erfolg.

SOCIAL BOOKMARKS