«China 8» holt zeitgenössische chinesische Kunst nach NRW

Essen (dpa) - Mit der groß angelegten Ausstellung «China 8» zeigen neun Museen in NRW in diesem Sommer einen Überblick über zeitgenössische chinesische Kunst. Von Mitte Mai bis Mitte September sind in acht Städten an Rhein und Ruhr die Werke von rund 120 Künstlern vieler Sparten zu sehen - darunter bekannte und unbekannte. «Die chinesischen Künstler sind dabei, ihre eigene Sprache zu entwickeln», sagte der Sprecher des Kuratoriums Walter Smerling am Montag in Essen. Es gehe nicht mehr darum, den westlichen Stil zu kopieren.

Die Veranstalter sprechen von der «bislang umfangreichsten Bestandsaufnahme». Jedes Museum beteiligt sich mit einem künstlerischen Schwerpunkt an «China 8», einen Überblick über die Gesamtschau bietet das NRW-Forum in Düsseldorf. Die einzelnen Häuser sind an den Wochenenden über einen Bus-Shuttle miteinander verbunden.

China 8

SOCIAL BOOKMARKS