Clique schmuggelte Kokain: Knapp fünf Jahre Haft

Münster (dpa/lnw) - Monatelang haben fünf Freunde aus Münster hochreines Kokain aus den Niederlanden geschmuggelt. Am Montag wurden sie verurteilt. Das Landgericht Münster verhängte gegen die beiden Haupttäter dreieinhalb beziehungsweise vier Jahre und neun Monate Haft. Die anderen Angeklagten kamen mit Bewährungsstrafen davon. Die 19 bis 27 Jahre alten Freunde waren 2013 immer wieder mit einem Mietwagen über die Grenze gefahren, um Rauschgift zu kaufen. Erst ein Tipp aus der Szene hatte die Polizei auf ihre Spur gebracht. Bei der letzten Schmuggelfahrt hatte die einzige Frau aus der Clique das Kokain in ihrer Unterhose versteckt.

SOCIAL BOOKMARKS