Computerbetrüger fliegt in Essen auf: vier Haftbefehle

Essen (dpa/lnw) - Fahnder haben in Essen einen europaweit gesuchten Betrüger geschnappt. Das teilte die Bundespolizei am Montag mit. Der 30-Jährige soll über ein Internetportal stornierte Reisen verkauft und einen Schaden von rund 15 000 Euro verursacht haben. Zwei Geschädigte hätten den Gauner am Samstag unter einem Vorwand zu einem Treffen in den Essener Hauptbahnhof bestellt, heißt es in der Mitteilung. Dort griff die Polizei zu. Gegen den Mann, der aus Berlin stammt und in ganz Europa gesucht wurde, lagen vier Haftbefehle vor. Er wurde festgenommen.

Mitteilung Bundespolizei

SOCIAL BOOKMARKS