Coronavirus: Schüler nach Südtirol-Rückkehr in Quarantäne

Gelsenkirchen/Münster (dpa/lnw) - Von der Klassenfahrt direkt in die Quarantäne: Insgesamt über 200 Schüler aus Münster und Gelsenkirchen mussten sich am Freitagabend nach ihrer Rückkehr aus Südtirol wegen möglicher Coronavirus-Infektionen für zwei Wochen in häusliche Abgeschiedenheit begeben. In Münster seien drei Schulen betroffen, berichtete die Stadt am Samstag.

In Gelsenkirchen müssen sich zwölf Schüler und vier Begleitpersonen der Anordnung des Gesundheitsamts beugen. Hier sind nach Angaben der Ruhrgebietsstadt bei fünf Mädchen und Jungen in ersten Untersuchungen leichte Symptome festgestellt worden. In Münster wurden sechs Verdachtsfälle identifiziert. Die Untersuchungen sollten fortgesetzt werden. Südtirol gilt als Coronavirus-Risikogebiet.

SOCIAL BOOKMARKS