DEG kann nach Finanzspritze für DEL planen

Düsseldorf (dpa) - Der achtmalige deutsche Meister Düsseldorfer EG kann auch 2012/2013 für die Deutsche Eishockey Liga (DEL) planen. Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf stellt dem finanzschwachen Traditionsverein nach Angaben über die städtische sportAgentur ein Sondersponsoring von 450 000 Euro zur Verfügung. Nach Angaben der Stadt ist mit der Finanzspritze der Spielbetrieb für die kommende DEL-Saison gesichert.

«Die aktuelle Unterstützung, die die DEG nun nach einer breiten öffentlichen Diskussion von vielen Seiten erfährt, zeigt den Stellenwert, den die DEG in Düsseldorf hat», sagte Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU). Der Verein war von der Stadt aufgefordert worden, nach dem Rückzug des bisherigen Haupt-Geldgebers (Metro) ein zukunftsfähiges Konzept vorzulegen. Diese Bedingung hatte Elbers als Voraussetzung für das zusätzliche Sponsoring gestellt.

Neben dem Sondersponsoring von 450 000 Euro wird der DEG die Stundung der Miete für eine weitere Saison im ISS-Dome in Aussicht gestellt. Die bisherige Unterstützung der DEG durch die Stadt und deren Tochtergesellschaften beläuft sich auf rund 700 000 Euro jährlich. Mit dem einmaligen Sondersponsoring wird die städtische Unterstützung im Jahr 2012 bei über einer Million Euro liegen.

SOCIAL BOOKMARKS