Deutsch-britisches Schülerdenkmal für Weihnachtsfrieden 1914

Düsseldorf (dpa/lnw) - Schüler des Paderborner Gymnasiums Theodorianum weihen am Samstag im belgische Mesen ein Denkmal zum sogenannten «Weihnachtsfrieden» von 1914 ein. Gemeinsam mit Schülern der britischen Mildenhall College Academy hatten sie das Denkmal in einem Projekt entwickelt. Es soll an das Weihnachtsfest vor 100 Jahren an der Westfront des Ersten Weltkrieges erinnern, als britische und deutsche Soldaten den Kampf unterbrachen. Stattdessen sangen sie und spielten gemeinsam Fußball. Die Projektarbeit umfasste zwei Jahre und endet nun mit der Einweihung in der internationalen Jugendbegegnungsstätte «Peace Village». Wie das Schulministerium am Freitag mitteilte, fährt auch Ministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) zu der Einweihung. Die Schulministerin lobte das Engagement der Schüler - das Denkmal sei ein Bekenntnis zur Menschlichkeit. Zudem werde aktive Erinnerungsarbeit geleistet. Umgesetzt wurde die Arbeit von der englischen Künstlerin und Steinmetzin Valerie Leverett.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS